Thorax Mobility!

Pilates

Funktionsstörung des Brustkorbs

Die Beweglichkeit des Brustkorbes spielt nicht nur für Sportler eine große Rolle.

Einschränkungen der Mobilität wirken sich sehr  unschön auf die Schultern und die Lendenwirbelsäulen / Halswirbelsäule aus. Für eine gute Beweglichkeit des Brustkorbes reicht es nicht die Brustmuskeln zu dehnen, auch das Zwerchfell hat hier einen großen Einfluß. Ist das Zwerchfell zu fest, kann sich der Rippenkorb nicht frei bewegen und entsprechend sperrt die Zwischenrippenmuskulatur gesunde Bewegung.

Sitzende Tätigkeiten, Autofahren und auch „Couch extrem“ manifestieren die Einschränkungen.

Der Oberkörper ist eher gebeugt, der Nacken überstreckt, die Schultern nach vorne (und auch gerne nach oben) gezogen. Die normale Beweglichkeit der Brustwirbelsäule umfasst aber neben dieser Flexion auch die Streckung, die Rotation und die Seitenneigung. Du  kannst ja gerne mal testen, wie es um Deine Bewegungen gestellt ist. Wundere Dich nicht, wenn Bewegung hier eher „schmal“ ausfallen. Diese Bewegungen lassen sich teils auch kombinieren –  „eigentlich“

Weil wir viele dieser Bewegungen aber  im Alltag brauchen, übernehmen andere Muskeln bzw Gelenke diesen Job.

Eine Streckung der Brustwirbelsäule wird gerne über die Überstreckung der Lendenwirbelsäule oder der Halswirbelsäule kompensiert. All das entzieht sich meist der bewussten Wahrnehmung und geschieht automatisch. Irgendwann ist das Faß dann aber voll und der Bandscheibenvorfall oder das Schulter Impingement meldet sich.

Noch besser wird es allerdings, wenn man mit diesen limitierten Bewegungen des Brustkorbes und allen dadurch notwendigen, kompensatorischen Bewegungsmustern Sport macht. Hier ist eigentlich egal welcher Sport ausgeübt wird. Doch Schlagsportarten sind mehr davon betroffen, da hier gut funktionierende Schultergelenke gebraucht werden und die gibt es nun einmal nur mit einem  beweglichen Brustkorb und einer flexiblen Brustwirbelsäule. Die Belastungen sind im Sport immer größer als bei Alltagsbewegungen und die Schäden an Gelenken bzw. Bandscheiben sind so vorprogrammiert.

Never put Fitness on Dysfunktion!

Was also tun? Hier bietet sich wirklich, wirklich ein gutes Pilates Training an. Wir (die Trainer) schauen immer auf den reibungslosen und funktionellen Ablauf von Bewegungen. Gelenkbelastungen zu minimieren, Dysbalancen auszugleichen und Beweglichkeit wieder herzustellen ist Bestandteil jeder Pilates Stunde. Hast Du allerdings schon Trouble mit Schulter, Rücken oder whatever, empfehle ich Dir auf jeden Fall 1 oder 2 Einzelstunden, hier kann Dein Trainer sich ganz auf Deine Themen konzentrieren und das für Dich entsprechende Programm erstellen.

Ich freue mich über Deine Mail oder Deinen Anruf um mit Dir ein Training zu vereinbaren. Schau gerne auch auf meinem Instagram Profil (dehoogdiris) oder stöbere noch ein bisschen auf meiner Website.

In diesem Sinne, bis bald
Deine Iris

Studio

Golf Club Baden-Baden
D 76530 Baden-Baden

, , , , , ,
Vorheriger Beitrag
Benefits of Pilates!

Ähnliche Beiträge