shape your body

Shape your Body!… Ernährungsmythen und Deine Frühlingsfigur!

Ernährung

Frühling macht nun endlich wieder Lust auf wenig Stoff am Körper!

Blöd nur, wenn der jetzt nach dem langen Winter aus der Form ist und die coolen Frühlingssachen eher aussehen wie bunte Wurstpellen.

Gern genommen sind dann Maßnahmen wie „Dinner Canceling“ – wie langweilig!!! „Kohlsuppen Diät“ – IGITT… und das im Frühling, da muss die Verzweiflung echt groß sein. „Fastenkuren“ – klar…. funktionieren mega!!! Und was es noch alles gibt auf dem Markt, kommt ja auch jedes Jahr was Neues hinzu.

Mein heimlicher Favorit ist aber wie immer „Low Carb“.

Einfach mal alle Kohlenhydrate weglassen und schwupps passt die Buxe vom letzten Jahr wieder. Genial!! Doch leider geht diese Rechnung nur kurzfristig auf und auf Dauer ist sie der totale Käse! Der Körper braucht Kohlenhydrate wie das Auto den Sprit zum Fahren. Wer das ignoriert bleib dann irgendwann (und irgendwie) auf der Strecke! Ok, aber die Buxe passt wenigstens wieder….

Kohlenhydrate sind nicht gleich Kohlenhydrate!

Das dürfte auch jeder schon einmal gehört haben, da das Thema aber komplex ist, werden diese eben im Ganzen verteufelt und vom Teller gestrichen. Das Kohlenhydrate anabol wirken und die Proteinbiosynthese beeinflussen wird leider übersehen. Die PBS ist der zentrale Prozeß zum Aufbau und Erhalt Deiner Muskeln. Wenn Du die verlierst, wirst Du vielleicht an Gewicht abnehmen aber ein kleines bisschen schwabbeliger rüber kommen.

Weniger Muskeln heisst dann auch, dass Du weniger Energie benötigst. Isst Du dann wieder normal hast du schwupps die Kilos wieder drauf. Allerdings jetzt in Form von unschönem Fett und nicht mehr von knackigen Muskeln!

Shape your Body! – Willst Du also abnehmen, steht am Anfang immer die Bestandsanalyse.

Schreib Dir einfach mal ein oder auch zwei Tage auf was Du isst und entscheide dann, was Du ändern kannst.

Startest Du Deinen Tag mit Croissants und Co , um dann Mittags leckere Pasta mit Sößchen zu essen und Abends noch mal ein kleines Baguette nachzuschieben, sollte Du Dir prinzipiell über die Auswahl Deiner Nahrung Gedanken machen.

……..übrigens macht bei der Pasta nicht die Nudel an sich dick, es ist das Sößchen.. wer also Pasta nicht ohne Soße essen mag, sollte sie einfach weglassen! Hierfür gibt es ein großes JA!!

Ansonsten lasst Ihr einfach alle Nahrungsmittel mit Weißmehl weg, also die „einfachen“ Kohlenhydratprodukte.

Hier schießt das Insulin nämlich bombig in die Höhe und überschüssige Energie wird eingelagert. In was?? In Fett natürlich!! Also, Finger weg vom weißen Mehl und schnappt Euch ein Vollkornbrot und andere komplexe Kohlenhydrate. Euer Körper wird es Euch danken!!!

Zum kurzfristigen Abnehmen greift also ruhig auf Dinner Canceling und Konsorten zurück, doch langfristig wird das Eurem Körper schaden!!

Eine Maßnahme, die Euer Körper und Eure Frühlingsgarderobe Euch wirklich danken werden, ist ungelogen und nachweisbar: Bewegung ! ! !

Shape your Body! In diesem Sinne habt Spaß, schaut mal bei mir im Studio vorbei und genießt den Frühling

Eure Iris

, , , ,
Vorheriger Beitrag
Pilates Day 2 – Drei Pilates-Workshops am 11. März im Pilates Studio Baden-Baden.
Nächster Beitrag
Faszientraining (Teil1) – In aller Munde, aber worum geht es eigentlich?

Ähnliche Beiträge

Menü